Nervenkitzel im Niedrigseilgarten - Teambildung mit der „Seilschaft“

Erfahrungsbericht der Verwaltungsfachangestellten des Berufskollegs Schloß Neuhaus Paderborn

Geschrieben von Marco Cirrincione
Erstellt: 26. Mai 2016

Die Verwaltungsklasse V-15a des BKSN besuchte - mit unserem Sportlehrer Herrn Klingbeil - die Seilschaft in Rüthen. Dort angekommen, begrüßten uns unsere zwei Team-Coaches Frank und Olli.

Zunächst starteten wir spielerisch mit einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der wir aber vor allem damit beschäftigt waren, uns an das kalte Wetter inklusive Gänsehaut anzupassen. Schon die nächsten Gruppenaktivitäten verlangten nicht nur Schnelligkeit, sondern auch unsere volle Aufmerksamkeit; Logik und Geschick waren gefragt.

Was ist ein Klassen-Team ohne die einzelnen Teammitglieder mit ihren besonderen Stärken?
Diese besonderen Stärken kennenzulernen, war die Aufgabe im nächsten Spiel. Jeder schrieb seine stärkste Eigenschaft auf ein Brett. Diese Bretter bildeten das Material, um einen Überlebenspfad über einen „Sumpf“ zur Rettungsinsel zu bauen. Nun musste jedes Klassenmitglied diesen Weg passieren, um die Insel zu erreichen. Dies war leichter gesagt als getan. Die Couches gaben kniffelige Regeln vor, etwa, dass jedes Brett jeweils nur mit einem Fuß je Personen berührt werden darf und beim Weitergehen nicht „fußlos“ sein darf. So kompliziert, wie sich die Regel liest, war sie auch in der Durchführung. Unter viel Gelächter und unterstützt mit Zurufen von allen Seiten, haben schließlich alle die Rettungsinsel erreicht. Und eines ist uns auch klargeworden: Jede Person mit ihren besonderen Eigenschaften ist wichtig, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Entspannungsspiele sind an dem Tag auch nicht zu kurz gekommen. Der Favorit vor dem Mittagessen war der sogenannte „Kuhstall“. Allerdings war nicht jede Aktivität, die die Trainer vorgeschlagen hatten, bei uns auf Gegenliebe gestoßen. So entschieden wir uns als Team gegen einen Spielvorschlag, der nicht allen zusagte, und zeigten damit, dass wir auch in schwierigen Situationen aufeinander Rücksicht nehmen.

Nach der Mittagspause genossen wir mit vollem Bauch die Sonne, die sich endlich durch die Wolken gekämpft hatte, und konnten gestärkt in den Nachmittag starten – ahnungslos ob der nächsten Herausforderung, die das bisher Erlebte noch toppen sollte: Der Niedrigseilgarten – das hört sich harmloser an, als es auf dem Seil ist. Mit Hilfe welcher Strategie erreicht jeder das Ende des zwischen zwei dicken Bäumen (ca. 30 cm über den Boden) gespannten Seiles? Das musste zunächst ausdiskutiert werden und kostete mehrere gescheiterte Versuche und zwischenzeitliche Motivationstiefs. Doch dann schafften wir es am Ende doch mit Hilfe der richtigen Taktik und gegenseitiger Unterstützung, den rettenden Baum zu erreichen - zwar nicht mit der Eleganz von Seiltänzern, aber ohne Abstürze und Blessuren.

Kein Teamtraining ohne Vertrauensübungen und kein Teamtraining ohne Reflektion. Frank und Olli gaben uns am Ende des Tages Rückmeldung zu unserem Klassenteam, versüßt mit einigen lobenden Worten.

Unser Fazit: Alles in allem war es ein gelungener Tag, an dem das Vertrauen und der Zusammenhalt in unserer Klasse sehr gestärkt worden sind.

Klasse V15a

Quelle: http://bksn.de/aktuelles

Zurück

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden. Mehr erfahren

Komfort

Komfort-Cookies ermöglichen Ihnen Zugang zu erweiterten Funktionen der Website (z.B. Karten oder Videos) und verbessern das Besuchererlebnis.
Nutzung von: Google Fonts, Google Maps, Vimeo und OpenStreetMap

Grundlegendes

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Ablehnen
Einstellungen öffnen